Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit

Kommunikationstechnik
und Datensicherheit


Computer Networks
and Cyber Security

 

Home
Aktuell
[] Themen
[] Termine
Know-how
[] Kompetenz
[] Kooperation
Lehre
[] Projekte
[] Veranstaltungen
[] Download
Labor
[] Schwerpunkte
[] Ausstattung
[] Team
Kontakt
[] Medien
[] Anreise
[] RoofCam
 
Anfahrt zum KTDS-Labor
 
RoofCam
RoofCam
RoofCam
RoofCam
RoofCam

WebCam des KTDS-Labors ("RoofCam")

Ein Blick auf das Steinmüllergelände in Gummersbach mittels WebCam vom Dachbereich des KTDS-Labors.

 

 

Nachspann

Projektdurchführung:
Raphael Ahrens, Gregor Borzyszkowski und Rafael Kobinski (Studierende der Informatik)
 
Projektidee:
Dipl.-Kfm. Armin Schnieber (Fa. Contools)
 
Projektunterstützung bzw. -betreuung:
Dipl.-Ing. Hans-Josef Bungart, Prof. Dr. Hans L. Stahl (KTDS-Labor)
 

 

Hinweis zur Verfügbarkeit dieses Web-Angebots

Das RoofCam-Projekt wird ständig weiterentwickelt. Im Rahmen des Laborbetriebs kann es dabei gelegentlich zu vorüber gehenden Störungen kommen. Das KTDS-Team bittet diese zu entschuldigen.

 

Hinweis zum Download des FMP4-Codecs

Aktuelle Windows-Versionen und/oder neuere Media-Player unterstützen den FMP4-Codec offenbar bereits. Sollten dennoch beim Ansehen des Videos "Ein Tag in Gummersbach" unter Windows Probleme auftreten, wird evtl. der FMP4-Codec benötigt, der wie folgt heruntergeladen werden kann:
Bitte auf der Zielseite (www.ffdshow.info) entweder "Download" wählen, um die vorgeschlagene Version herunterzuladen, oder durch Wahl des Reiters "Files", dann des Ordners "SVN builds by clsid" und schließlich des Ordners "generic builds" (32-Bit-Version) oder "64-bit builds" (64-Bit-Version) die gewünschte Version gezielt auswählen. In jedem Fall erhält man eine EXE-Datei (z. B. "ffdshow_rev4533_20140929_clsid.exe" oder "ffdshow_rev4533_20140929_clsid_x64.exe"), bei deren einmaliger Ausführung der Codec installiert werden sollte.

Daher das heruntergeladene Installationsprogramm auf der lokalen Festplatte speichern und ausführen, um den FMP4-Codec zu installieren. In der Regel genügt es dabei, bei allen während der Installation erscheinenden Abfragen die Voreinstellungen zu übernehmen. Nach der Installation sollte der verwendete Medien-Player das Video abspielen können.

Die Software wurde zwar auf Funktion und Virenfreiheit getestet. Aber das Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit kann dennoch keinerlei Gewähr für diese Software übernehmen - insbesondere weder für Fehlerfreiheit noch für andere bestimmte Eigenschaften, noch für die Eignung zu bestimmten Zwecken. Die Verwendung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und unter Ausschluss jeder Haftung durch das Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit.

 

 

 

 

 


(c) 1999-2018 Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit

Hinweis: zum Drucken dieser Seiten empfehlen wir, das Querformat zu verwenden!

Trotz aller Sorgfalt sind Fehler nie ganz auszuschließen. Alle Angaben erfolgen daher ohne Gewähr und unter Ausschluss jeglicher Haftung!

Für alle Seiten externer Anbieter, auf die per "Link" oder per "Banner" verwiesen wird, gilt: Die Autoren und das KTDS-Labor haben weder Einfluss auf Gestaltung und Inhalt noch auf Korrektheit, Verfügbarkeit oder Freiheit von strafbaren Inhalten dieser externen Seiten und übernehmen dafür weder Gewähr noch Haftung.

>>> nach oben


Informatik Köln Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit des Instituts für Informatik
Technische Hochschule Köln, Campus Gummersbach, Steinmüllerallee 1, 51643 Gummersbach
Tel. +49 2261 8196-6272/-6472, Fax <von Campus-IT abgeschaltet>, Web www.ktds-koeln.de, Mail info@ktds-koeln.de